Herkunft

Bei einem Dunkelbier handelt es sich um einen sehr alten, ursprünglichen Biertyp. Man war früher nicht in der Lage, helle Malze zu erzeugen, also waren alle Biere mehr oder weniger dunkles Bier. Heute setzen wir aus geschmacklicher Überzeugung solche dunklen Malze wieder bewusst ein.

Besonderheiten

Der Geschmack von Schlappeseppel Dunkel wird von typischen Röstaromen bestimmt. Tatsächlich finden bei der Herstellung dunkler Malze ähnliche Vorgänge wie beim Brotbacken statt. Es erwartet Sie ein vollmundiges, röstaromatisches, dunkles Bier mit einer feinen, zurückhaltenden Bittere.

Empfohlene Glasform

Ein am besten vorgekühlter, dickwandiger Henkelkrug für 0,33 l oder 0,5 l Inhalt passt zu diesem urigen Dunkelbier und dessen Aromen am besten. Die Stärke des Glases hält Ihr dunkles Bier lange kühl.

Genussempfehlung

Dunkles Bier passt in Kombination mit kräftigen Brotzeiten/Vespern, die womöglich mit einem doppelt ausgebackenen Bauernbrot gereicht werden, wegen der verwandten Aromen einfach perfekt. Auch mit kräftigen Fleischspeisen eine ideale Verbindung.

f Like uns auf Facebook

Dunkel

Charakteristik
Vollmundigkeit:   fein  1-2 3-4 5-6 7-8 9-10  kräftig
Hopfenblume: mild  1-2 3-4 5-6 7-8 9-10  herb
Farbe: hell  1-2 3-4 5-6 7-8 9-10  dunkel
Trinktemperatur: 9-10 °C

Alkohol: 5,2 vol.%
Stammwürze: 12,5%

ITQI - International Taste & Quality Institute Brüssel 2012
Mehr...

0,5 l im 20er-Kasten
Art.-Nr. 444 

0,33 l im 24er-Kasten
Art.-Nr. 240

0,33 l Sixpack (4 x im Kasten) 
Art.-Nr. 712

2,0 l Flasche
Art.-Nr. 225

30 l Keg
Art.-Nr. 582


Bierfinder

© Eder & Heylands Brauerei GmbH & Co. KG